Schuljahr 2010 / 2011

Das dritte Schuljahr begann bei mit 12 Schülern, gemischt von der 4. bis zur 9. Klasse.
Neu zu kam Susanne Weyeneth. Sie führte den Englisch- und Französischunterricht in diesem Schuljahr, da Frau Schüpbach Familienurlaub genommen hatte.
Nathalie Hubler leitete den Theater-Kurs, den die Gruppe Anfang Februar sehr erfolgreich mit der Darbietung eines Märchens abgeschlossen hat. Im zweiten Halbjahr durften die Schüler und Schülerinnen zwischen den Schwerpunkten Musik und Natur/Mensch/Mitwelt wählen.
Sport wurde wieder von Edvaldo Della Casa geleitet und startete zunächst mit Schwimmen in der Badi Solothurn, dann spielten wir Badminton im CIS. Im Januar und Februar wurde Eislaufen in Zuchwil angeboten, im März trainierten wir Schwimmen, auch in Zuchwil. Es folgte eine Sporteinheit mit Tennis.

Verabschiedet haben wir zum Ende dieses Schuljahres aus der 9. Klasse Gioia Bösch und Tim Fischer, beide haben feste Pläne für ihre Zukunft entwickelt und werden weiterlernen. Gioia macht ein Französischjahr mit Familienanschluss als Aupair und hat für das darauffolgende Jahr schon ihren Lehrvertrag im Bäckerhandwerk unterschrieben. Tim geht seiner Leidenschaft für Zeichnen, Grafik und die Bildende Kunst an einer Schule für Gestaltung nach. Wir wünschen beiden viel Erfolg.

Zürück in die Regelschule wechselten bereits im Verlauf des Jahres Sebastian und Céline.

 

Hier sind unsere Aktivitäten des Schuljahres in chronologischer Reihenfolge rückwärts dargestellt.

 

Ein spannender Vortrag in Hessigkofen am 28. März

Die Portfolioarbeit an unserer Schule führte uns diesmal nach Hessigkofen, denn Sascha hatte das Thema "Quad" gewählt. Wir durften erfahren, wie man ein Quad fährt, welche Ausrüstungen es braucht und wie man ein kleines Quad im Auto ordnungsgemäss verstaut. Das war ein spannender Ausflug. Danke Sascha!

 

Thema Buchreligionen Teil 2: Christentum

Warum haben wir an Ostern schulfrei? Wann beginnt das Kirchenjahr? Welche Feiertage gibt es? Wer bedient die Kirchenglocken? Was ist eine Monstranz?

Viele Fragen tauchen auf, wenn man sich mit dem Christentum beschäftigt, wir sind am 11.März ganz praktisch an die Sache herangegangen und haben uns zunächst mit den Feiertagen beschäftigt, sind dann nach Deitingen gefahren um dort eine wunderbar vorbereitete Kirchenführung zu erleben. Vielen Dank Frau Zuber!
Am Nachmittag stand dann noch Franz von Assisi auf dem Programm.

 

Schulbesuch von Jugendpolizei und Perspektive am 25. März

Die Tagesschule ist schon seit ihrer Gründung in enger Zusammenarbeit mit der Jugendpolizei. Wir verstehen uns als Partner zum Wohle der Kinder und nutzen das Angebot sehr gerne.

Der Besuch von Herrn Wyniger von der Jugendpolizei in Zusammenarbeit mit Herrn Henz von der Perspektive Solothurn war wieder spannend und sehr nah an den Fragen und Bedürfnissen der Schüler und Schülerinnen:

  • Suchtverhalten allgemein: Wo beginnt die Sucht ?
  • Ja / Nein sagen
  • Cannabis / Alkohol
  • Polizeikontrolle: Rechte und Pflichten

Wir werten es als Erfolg, dass die Schüler ihre Fragen stellen konnten und zum Schluss gleich weitere Themen notierten und um einen nächsten Besuch baten.

Vielen Dank für die kompetente Beratung und das offene Ohr für die Jugendlichen.

 

 

Theaterabend bei

Welch eine Freude, die hoch-konzentrierten Schauspieler/innen der Theatergruppe bei lerns auf der Bühne zu sehen. Das Märchen von der Börse, dem Horn und der Kappe stand auf dem Programm, die Textfassung wurde von Nathalie Hubler an die Schülergruppe angepasst. Im Anschluss an die gelungene Vorführung hat das „Cafe lerns" wieder zu einem Apéro geladen. Die SchülerInnen konnten ihren Erfolg geniessen und die Eltern fanden Zeit für anregende Gespräche.

Hier ein paar Fotos von der Generalprobe:

 

 

Hamburger in der Küche

Auch wenn wir in den Gasthöfen Kreuz und Leue unsere Mittagessen gebucht haben – manchmal kommt etwas dazwischen und wir kochen selber. Diesmal, am 17. Januar, sollte es Hamburger geben. Unser Praktikant Sandro hat mit unserem Schüler Sascha für die ganze Gruppe leckere Hamburger gebraten. Da wurden Zwiebeln geschnitten, der Fleischteig gewürzt, die Pfannen aus dem Schrank geholt und reichlich leckere Hamburger gebraten. Es hat vorzüglich geschmeckt, ein Lob an die Köche!

Kunstmuseum Basel

Am 13.Januar waren wir wieder einmal mit der SBB nach Basel unterwegs. Eine Ausstellung zu Andy Warhol und seinen frühen Werken hat uns im Nachmittagskurs "Kunst und Spiel" im Vorfeld beschäftigt. Wir haben Ketchupflaschen porträtiert, eine platt gewalzte Coladose gezeichnet, den Fotokopierer als Mittel der Vervielfältigung benutzt. Nun wollten wir auch die Originale sehen.

Wir hatten eine sehr gute Führung mit der Möglichkeit zu kreativem Auseinandersetzen im Werkatelier.

Andy Warhol

Der Käse ist aufgeteilt

Im Sommer 2010 war die Lerngruppe der Tagesschule in Affoltern in der Schaukäserei, um einen Stöckli Käse herzustellen (siehe unter Beiträge des letzten Schuljahres). Nun, ein paar Monate später, etwas länger gereift als sonst üblich, haben wir den Käse am 1.Dezember in der Schule probiert, aufgeteilt und eine kleine Chästeilete veranstaltet. Unser Käse ist von sehr gutem Geschmack und angenehmer Konsistenz. Begleitet von selbstgebackenen Zöpfen, Olivenschätzen der Firma Oliveta (www.olivetas.ch) und einem Schluck Weisswein oder Kinderpunsch wurde ein wunderbares Fest in den Räumen der Schule gefeiert.

Vortrag Fossilien am 18.11.2010

Diesmal plante Tim einen ganzen Tag für die SchülerInnen.
Los ging es um 8 Uhr im Naturmuseum Solothurn. Hier gab es erste Sachinformationen für die SchülerInnen und Zeit zum eigenen Erkunden. Danach fuhren wir mit dem Zug nach Oberdorf, um in einem 40-minütigen Aufstieg das Bachbett zum "Steineklopfen" und "Steinefinden" zu erforschen.
Trotz Nebel und kaltem Wetter blieb die Truppe bei guter Laune und war sehr erfolgreich bei der Suche von Fossilien. Danke Tim.

 

Reise durch das Sonnensystem

Am Freitag 5. November besuchten wir mit der Oberstufe das mobile Planetarium Zürich im Landhaus Solothurn.
Thema war die „Reise durch das Sonnensystem“. Wir bekamen einen spannenden Vortrag mit überraschenden Informationen und konnten zum Schluss noch in einer sehr exklusiven Führung die Projektoren ansehen und individuelle Fragen stellen. Herzlichen Dank den Veranstaltern für diese spontane Aktion.
Die Oberstufe hat sich im Anschluss an den Ausflug an die Erstellung einer Kurzpräsentation zu den Planeten gemacht, um die ganze Lerngruppe an ihrem Ausflug teilhaben zu lassen.

Mehr Informationen zum Planetarium unter www.plani.ch

 

 

Thementag Buchreligionen - Teil 1: Judentum

Am Freitag 29.10.2010 starteten wir die Thementage Buchreligionen mit Manfred Jäggi zum Thema Judentum.
Im Vorfeld haben wir den Film Yentl gesehen und erste Fragen gefunden. Am Freitag gab es in der Schule Zeit für Wissen, Zeit für Fragen und Zeit für eigene Schwerpunkte zum Thema, geleitet von Herrn Jäggi.
Nach dem Mittagessen ging es dann nach Bern in die Synagoge. Dort hat uns Herr Benesch viel gezeigt und viel erklärt. Wie erfolgreich der Tag für die Schüler war, lässt sich an seiner Rückmeldung ablesen. Herr Benesch meinte in einem Telefonat mit Manfred Jäggi:
Er war sehr beeindruckt von den Fragen der SchülerInnen, die sich einiges überlegt hätten und von ihrer gesammelten Aufmerksamkeit. Herr Benesch hat 500 Führungen erlebt, doch der Besuch von hatte für ihn eine besondere Qualität.

 

 

Segelwoche in Holland

Vom Sonntag, 26.9. bis Freitag, 1.10. begaben wir uns auf Klassenreise ins Wattenmeer. Mit einem Plattbodenschiffwaren wir zwischen dem holländischen Festland und den vorgelagerten Westfriesischen Inseln. Diese Segelschiffe wurden ursprünglich als Frachtschiffe gebaut, haben eine flache Unterseite und einen sehr geringen Tiefgang. Dadurch eignen sie sich ideal für den Einsatz im Wattenmeer, wo sie auch bei Ebbe noch lange fahrtüchtig bleiben und zur Not auch "trockenfallen" können, um nach dem zurückkommen des Wassers weiterzufahren.

Heute werden Plattbodenschiffe nicht mehr als Frachter eingesetzt, sondern für Ausflüge und Urlaubswochen vermietet. Unser Schiff ist die "Overwinning", der Reederij Vooruit.

holland 2010 087k.jpg holland 2010 152k.jpgholland 2010 161k.jpgholland 2010 258k.jpgholland 2010 204k.jpg holland 2010 061k.jpgholland 2010 196k.jpg
Webdesign by Arya AG